Corsendonk Pater Dubbel

Autor
Wolf
Erstellt
Dienstag, 30. Januar 2018
Bewertung des Tests
(1 abstimmen)
Aufrufe
3262 views
Corsendonk Pater Dubbel
  • Biersorte
    Ale
  • Alkoholgehalt
    6,5%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Nein
  • Brauerei
    Brouwerij Corsendonk N.V.
  • Stadt
    Turnhout
  • Land
    Belgien
  • Besonderheit
    -
  • Erworben bei: Achelse Kluis, Hamont-Achel, Belgien.

     

    Design

    Die Buchstaben und Bilder sind einzeln auf die Flasche aufgedruckt. Das wirkt natürlich schon sehr edel. Lediglich um den Hals ist ein Etikett mit Informationen.

     

    Bieraussehen

    Junge, Junge. Für ein Belgien entsteht da aber mal massig Schaum, der dazu auch noch relativ fein ist. Zudem ist er leicht eingedunkelt. Auch die Haltbarkeit geht in Ordnung. Farblich ist das Bier fast pechschwarz. Lediglich am Rand schimmert es leicht rötlich durch.

     

    Geruch

    Sehr hefig, minimal alkoholisch, etwas malzig mit minimaler Röstnote. Wirkt trotzdem nicht zu schwer und ist angenehm frisch.

     

    Geschmack

    Sehr spritzig im Antrunk mit zunächst verhalten malzigem Beginn, der dann aber immer stärker wird. Nach und nach wird es auch angenehm röstig mit einem Hauch Kaffee dabei. Dazu schwingt noch leicht etwas Dörrobst und rote Beeren mit, diese sind aber nur im Hintergrund zu schmecken. Der Alkohol ist wunderbar eingebettet, das Bier auch nicht zu kräftig. Die Süffigkeit ist dennoch nur durchschnittlich, weil mir die Rezenz einfach etwas zu hoch ist.

     

    Fazit

    Ein rundes, etwas zu spritziges Dubbel.

  • Design
    2+
  • Bieraussehen
    2+
  • Geruch
    2+
  • Geschmack
    2-
  • Gesamtnote
    2
Share this post
FaceBook  Twitter