Aldersbacher Ursprung

Autor
Wolf
Erstellt
Montag, 20. Dezember 2021
Bewertung des Tests
(0 Stimmen)
Aufrufe
1643 views
Aldersbacher Ursprung
  • Biersorte
    Export
  • Alkoholgehalt
    5,6%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Ja
  • Brauerei
    BRAUEREI ALDERSBACH Frhr. v. Aretin GmbH & Co.KG
  • Stadt
    Aldersbach
  • Land
    Deutschland
  • Besonderheit
    -
  • Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen.

     

    Design

    Sicherlich Geschmackssache, aber ich finde die urige Aufmachung mit dem alten Familienbild richtig gut.

     

    Bieraussehen

    Durchschnittliche Schaumentwicklung mit recht grobkörniger Konsistenz. Farblich ist das Bier goldgelb und klar, dazu wirkt es recht rezent.

     

    Geruch

    Süßlich-karamellig, kräftig, würzig, etwas dunkleres Malz. Im Glas ebenfalls karamellig, kernige Malznoten, Wiener Malz, wenig bitter. Wirkt frisch und hochwertig, riecht nicht wie ein klassisches Exportbier.

     

    Geschmack

    Ganz gut rezent im Antrunk, ansprechende Vollmundigkeit. Das Malz ist tonangebend, dabei aber nicht strohig, sondern eher Münchner oder Wiener Malz, wodurch es etwas kerniger wirkt und leicht karamellig. Der Hopfen hält sich hier sehr zurück, sodass die Bittere im Abgang nur sehr dezent vertreten ist und den Malznoten den Vortritt lässt. Im unteren Drittel wirkt das Bier würziger und erinnert wieder mehr an die Vertreter aus dem Ruhrgebiet. Unterm Strich wirkt es hochwertig und macht einen süffigen Eindruck.

     

    Fazit

    Ein etwas anderes Export. Empfehlenswert.

  • Design
    2
  • Bieraussehen
    3
  • Geruch
    2+
  • Geschmack
    2
  • Gesamtnote
    2

Kommentare  

Trümmer Tino
+1 #1 Trümmer Tino 2021-12-21 13:36
Ist das Bier eher traditionell oder modern einzuordnen?
Zitieren
Share this post
FaceBook  Twitter